VWI FIFA-Turnier

  1. Die Gruppenphase besteht aus Gruppen mit drei bis vier Teilnehmern. Die Teilnehmer der einzelnen Gruppen werden am Anfang zugelost. Dabei ist zu beachten, dass Teilnehmer mit gleichen Teams nicht in der selben Gruppe antreten können und deshalb vorab den Gruppen zugeordnet werden. Jeder Teilnehmer spielt gegen jede Mannschaft der eigenen Gruppe genau ein Spiel. Die Halbzeitlänge beträgt in der Gruppenphase 5 Minuten. Am Ende der Gruppenphase scheidet das schlechteste Team aus. Die Ansetzung der Partien und die Berechnung der Tabelle erfolgt über den Ligamodus in FIFA 17.
  2. Am Ende der Gruppenphase ziehen die Gruppenersten automatisch in das Viertelfinale ein. Gruppenzweite und –dritte spielen in einer Zwischenrunde die verbliebenen Viertelfinalplätze aus. In der K.O.-Phase beträgt die Halbzeitlänge 6 Minuten. Es gibt Hin- und Rückspiele, es gilt die Auswärtstorregel. Ausnahmen stellen das Finale und das Spiel um Platz 3 dar, die in jeweils einem einzigen Spiel ausgetragen werden. Spiele der K.O.-Phase werden über die Anstoß-Funktion in FIFA 17 eingestellt. Verlängerung und Elfmeterschießen sind möglich.
  3. Wenn von den Spielern einer Partie nicht anders vereinbart, werden die Spiele in der Standard-Kameraposition übertragen. Einigen sich die Spieler nicht untereinander, entscheidet der Schiedsrichter über die Wahl der Trikots bei den jeweiligen Mannschaften. Die Verletzungsschwere und –häufigkeit wird in allen Spielen des Turniers auf 0% gesetzt.
  4. Sofern vom Schiedsrichter oder der Turnierleitung nicht anders angeordnet, darf die Halbzeitpause lediglich zum Einwechseln neuer Spieler oder dem Verändern der Formation genutzt werden und stellt keine Pause für die Spieler dar.
  5. Gelbe und rote Karten werden während des Gruppenmodus in FIFA 17 vom System gezählt. Im Anschluss an die Gruppenphase werden nach jeder Partie alle Platzverweise von dem jeweiligen Schiedsrichter vermerkt und der Turnierleitung gemeldet. Spieler mit roten Karten dürfen im nachfolgenden Spiel nicht eingesetzt werden.
  6. Tritt ein Spieler nicht zu einem Spiel an oder ist von der Turnierleitung nicht auffindbar, wird das Spiel mit 3:0 zugunsten des Gegners gewertet. In Rückspielen der K.O.-Phase zieht der Gegner außerdem unabhängig vom Gesamtergebnis automatisch in die nächste Runde ein. Der Schiedsrichter wartet maximal drei Minuten auf Spieler, die zum Anstoßtermin nicht in der Bar Ausgleich auffindbar sind.