KreatiFallstudien 2009 Halbfinale in Chemnitz

Bereits zum dritten Mal hatten wir auch dieses Jahr wieder die Ehre ein Halbfinale des KreatiFallstudien-Wettbewerbs ausrichten zu dürfen.

Unseren Gästen aus Cottbus, Magdeburg, Kassel und Dresden (Schmalkalden und Siegen reisten leider nicht an) wurde wieder ein umfangreiches Programm geboten.

Nach einer interessanten Stadtführung am Sonntagnachmittag, bei der auch Studenten, die Chemnitz schon länger kannten, etwas Neues lernen konnten gab es Abendessen im „Diebels-Fasskeller“ und danach noch ein paar leckere Cocktails im „Brazil“, wo man in lockerer Runde ins Gespräch kommen konnte.

Der Montag begann dann für alle um 8 Uhr im TCC (Technologie Centrum Chemnitz), wo sich die Ersteller der Halbfinalfallstudie „Struktur Management Partner“ vorstellten und die Problematik der Fallstudie näher vorstellten.

Die Aufgabe bestand darin, ein, durch die Wirtschaftskrise und den Bau einer neuen Werksanlage, in die roten Zahlen gerutschtes Kartonagenunternehmen, wieder in finanziell sichere Gewässer zu führen.

Dies leistete aus Sicht der Juroren das Cottbusser Team am Besten, welches knapp vor den Dresdnern das Halbfinale für sich entschied.

Unser junges Chemnitzer Team schlug sich gut gegen die erfahreneren Kontrahenten und nahm am Ende mit den anderen Teams Platz 3 ein. So bleibt für das nächste Jahr viel Platz nach oben, den man dann hoffentlich aus Chemnitzer Sicht auch brauchen wird .

Insgesamt war es für uns  eine erfolgreiche Veranstaltung, nicht zuletzt auf Grund des guten Wetters und der guten Organisation. Wir hoffen das es allen Teilnehmern gefallen hat und  möchten uns noch einmal  beim VMS (Verkehrsverbund Mittelsachsen) für die Gästefahrscheine, beim TCC für die Räumlichkeiten, sowie bei der Jury, beim Orgateam und allen Helfern herzlichst bedanken.